LEINOS Terassenholzöl 236

ab 11,21 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Produktinformationen "Terrassenholzöl 236"

Eignung:

Das Terrassenholzöl von Leinos eignet sich besonders für unbehandelte oder geölte Hölzer im Außenbereich, die im Gegensatz zu Teakholz eine Tiefenimprägnierung benötigen. Es frischt Ihr Holz auf, erhält die natürliche Elastizität und schützt ausgezeichnet gegen Wind und Wetter und das Alles bei einer einfachen und schnellen Verarbeitung.

Anwendungsbereich:

Das Terrassenholzöl ist eine hochwertige Öl-Harz-Behandlung für alle Hölzer im Außenbereich, wie z.B. Zäune, Pergolen, Kinderspielgeräte, Holzterrassen, Teak- und Gartenmöbel usw. Besonders gut eignet es sich zum Schutz und zur Pflege von Hölzern die noch eine zusätzliche Tiefenimprägnierung benötigen. Die hochwertigen pflanzlichen Öle imprägnieren neues Holz und frischen altes wieder auf.

Eigenschaften:

Schnelle und leichte Verarbeitung. Die natürlichen Öle dringen tief in das Holz ein. Sie halten Ihre Hölzer gesund und elastisch und lassen es nicht austrocknen. Es bietet eine gute Auffrischung von bereits geöltem Holz und dabei ist nicht einmal ein Anschleifen vor dem Neuanstrich nötig. Es entsteht keine Geruchsbelästigung. Speichel- und schweißecht nach DIN 51 360.

Farbton: Farblos (ohne UV-Schutz), bräunlich (z.B. für Eiche, Robinie, Thermoholz sowie alle Nadelhölzer), rötlich (z.B. für Bangkirai, Lärche und Douglasie)

Verarbeitung:

Untergrund und Vorbereitung: Der Untergrund muss trocken, fest, sauber, fett- und staubfrei, sowie saugfähig sein. Alte Lack- und Deckanstriche müssen Sie komplett entfernen. Bereits vergrautes Holz sollten Sie möglichst bis zum gesunden Holz abschleifen oder mit dem Leinos Entgrauer 940 vorbehandeln. Kesseldruckimprägniertes Holz sollten Sie ein bis zwei Monate abwittern lassen und eventuelle Salzausblühungen entfernen.

Anwendung: Das Terrassenholzöl wird gebrauchsfertig geliefert, bitte vor Gebrauch gut aufrühren und nicht bei Temperaturen unter 10°C verarbeiten. Streichen Sie mit einem Pinsel dünn und gleichmäßig das Teaköl auf Ihren Holzuntergrund, bitte vermeiden Sie dabei Pfützenbildung.

Trocknungszeit: Bei 20°C und mittlerer Luftfeuchte ist das Holz nach ca. 6 - 8 Stunden trocken, nach 16 - 24 Stunden ist es überstreichbar.

Verbrauch: 50 - 70 ml/m² pro Anstrich - kann je nach Saugfähigkeit des Untergrundes abweichen. Ergiebigkeit ca. 4 m² mit dem 0,25l Gebinde.

Bitte beachten Sie auch das aktuelle technische Merkblatt von Leinos zum Terrassenholzöl 236.

Inhaltsstoffe

Leinöl, Ricinenöl-Standöl, Tallöl-Fettsäureester, Leinöl-Holzöl-Standöl, Isoparaffine, Tonerde, Mineralpigmente, Jodo-propynyl-butyl-carbamat, Trockenstoffe. Der VOC-Gehalt dieses Produktes ist max. 450 g/l. Der EU-Grenzwert beträgt max. 700 g/l (Kategorie f ab 2010).

Lager und Sicherheitshinweise

Lagerung und Haltbarkeit: Kühl lagern. Ungeöffnet mindestens 5 Jahre haltbar. Behälter gut verschließen.

Entsorgung: Gemäß den örtlichen, behördlichen Vorschriften. Eingetrocknete Produktreste können dem Hausmüll zugeführt werden. Abfallschlüssel EAK 08 01 11.

Verdünnungs- und Reinigungsmittel: Zur Verdünnung und zur Reinigung der Werkzeuge empfehlen wir LEINOS Verdünnung 200.

GISCODE: Ö 60

Sicherheitshinweise: Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen. Enthält lodo-2-propynyl-butylcarbamat. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Wirkstoffgehalt: lodo-2-propynyl-butylcarbamat <0,6%. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. BEI VERSCHLUCKEN: Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. KEIN Erbrechen herbeiführen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Inhalt/Behälter einer ordnungsgemäßen Verwertung zuführen.

Mit Produkt getränkte Arbeitsmaterialien, wie z.B. Putzlappen, Schwämme, Schleifstäube etc. mit nicht durchgetrocknetem Öl, luftdicht in Metallbehälter oder in Wasser aufbewahren und dann entsorgen, da sonst Selbstentzündungsgefahr aufgrund des Pflanzenölgehaltes besteht. Das Produkt an sich ist nicht selbstentzündlich. Bei Trocknung für ausreichende Lüftung sorgen. Durch die eingesetzten Naturrohstoffe kann ein arttypischer Geruch auftreten. Beim Einsatz von Spritzgeräten einen zugelassenen Atemschutz tragen. Beim Schleifen Feinstaubmaske tragen!