Kreidezeit Glättseife Konzentrat

13,37 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Produktinformationen "Glätteseife Konzentrat 400 g" Kurzübersicht

Verbrauch: etwa 11-17 g Konzentrat = 1 m²
Kombination mit weiteren Produkten: Tadelakt, Stuccolustro, Marmorino, Kalkgätte, Kalkhaftputz, Sumpfkalkfarbe

Allgemeine Informationen

Wichtig: das Glätteseife-Konzentrat ersetzt die Produkte Glätteseife (K199/200) und Schwarze Seife (K225)!

Glätteseife dient als Schlußbehandlung mit Hochglanzeffekt für Stucco -fein-, Marmorino - weiß und Tadelakt -weiß-. Sie eignet sich auch für matte Oberflächen aus Kalkglätte, Kalkhaftputz oder Sumpfkalkfarbe. Helle und dunkle Oberflächen können gleichermaßen mit dem Glätteseife-Konzentrat behandelt werden.

Wesentlicher Bestandteil des Konzentrats ist Korfu Seife, eine reine Oilvenöl-Seife. Diese wird in traditioneller Handarbeit auf der griechischen Insel Korfu (daher auch der Name) produziert und kommt ohne jeden Zusatz von Farb-, Konservierungs- und Duftstoffen aus. Wird das Glätteseifen-Konentrat in Wasser gelöst und auf hinreichend alkalische Oberflächen aufgetragen, kommt es zu einer Reaktion, bei der Teile der natürlichen Seife in sogenannte Kalkseife umgewandelt werden, die der Wandoberfläche feuchtigkeits- und schmutzabweisende Eigenschaften verleihen. Die Diffusionsfähigkeit wird von diesem Prozess nicht beeinträchtigt.


Glätteseife Konzentrat 400 g ist vegan!

Farbton

Das Glätteseife-Konzentrat ist farblos (transparent) und damit für helle und dunkle Oberflächen bestens geeignet.

Inhaltsstoffe

Wasser, Olivenölnatronseife, Kalksinterwasser.

Verarbeitung

Vorbereitung
Schütteln Sie die Packung vor dem ersten Öffnen kurz auf. Die Verdünnung des Produktes liegt - egal bei welcher Anwendung - immer bei 1:6 (also 1 Teil Glätteseife auf 6 Teile Wasser!). Die Glätteseife dard nicht unverdünnt angewendet werden!

Verarbeitung - glänzende Oberflächen
Die Glätteseife wird auf größeren Flächen in Abschnitten von je 1 m² aufgetragen und unmittelbar oder spätestens nach kurzem Einziehen mit der Venezianerkelle verpresst.Das Produkt sollte dabei nicht ohne Nachbehandlung eintrocknen.

Stucco Fein / Stuccolustro
Die jeweils letzte Spachtelschicht Stucco -fein- bzw. Stuccolustro -weiß- bis zur Druckfestigkeit antrocknen lassen. Danach wird die Glätteseife mit einem weichen Flächenstreicher gleichmäßig aufgetragen und anschließend mit einer Venezianerkelle oder einer Federstahlkelle verpresst. Dabei sollten Sie überschüssige Seife stets vom Werkzeug entfernen.

Marmorino
Wenn die Oberfläche des Marmorino - weiß beim Verdichten Glanz bekommt, ist das der richtige Zeitpunkt, um die Glätteseife aufzutragen. Verfahren Sie dabei wie unter Stucco Fein / Stuccolustro beschrieben.

Tadelakt
Beginnen Sie mit dem Auftrag der Glätteseife kurz nach der Politur der zweiten Schicht Tadelakt -weiß-. Tragen Sie dann die Glätteseife mit einem weichen Pinsel auf. Nach kurzem Anziehen mit dem Tadelakt Polierstein (Hartkeramik) spitz polieren, bis sich ein gleichmäßiger Glanz einstellt.

Kalkglätte
Auch auf Kalkglätte kann mit der Seife Glanz erzeugt werden, allerdings in geringerem Maße als bei den anderen hier beschriebenen Techniken. Um Glanz zu erzeugen, gehen Sie so vor, wie unter Marmorino beschrieben. Wenn kein Glanz gewünscht ist, verfahren Sie so, wie es im Abschnitt Verarbeitung - matte Oberflächen ausgeführt ist.

Nachseifen
Bei besonders beanspruchten Oberflächen und vor allem auch bei Tadelakt erreichen Sie durch wiederholtes Seifen eine deutlich verbesserte Hydrophobie (Wasserabweisung). Tragen Sie dazu nach vollständiger Trocknung der ersten Seifenschicht (spätestens aber nach 2 Tagen!) erneut Glätteseife auf und polieren Sie diese neue Schicht nach kurzem Anziehen dann mit einem zusammengballten Plastik-Müllbeutel (oder etwas vergleichbarem).


Verarbeitung - matte Oberflächen
Lassen Sie die Oberflächen aus Kalkglätte, Sumpfkalkfarbe oder Kalkhaftputz vor der Behandlung mit Glätteseife unbedingt vollständig durchtrocknen.
Der Auftrag der Seife erfolgt dünn, gleichmäßig und zügig von unten nach oben mit der Fassaden Streichbürste. Im Anschluss können Sie die Oberfläche mit einem weichen Tuch ohne Druck abreiben, um eventuelle Pinsel- bzw. Bürstenspuren zu beseitigen. Die Oberfläche darf nicht poliert werden!
Auf farblich getönten Kalkoberflächen kann eine Farbvertiefung oder eine kalkseifentypische weißliche Wolkigkeit entstehen - legen Sie daher, wie gesagt, unbedingt eine Probefläche an!

Reinigung von geseiften Kalkoberflächen
Waschen Sie Verunreinigungen einfach mit einem weichen Tuch oder einem Schwamm ab. Danach sollte Sie die Oberfläche mit einem weichen Tuch trockenreiben. Wichtig: bei matten Oberflächen müssen Sie darauf achten, nicht zuviel Druck auszuüben, da sonst Glanzstellen entstehen können!

Verbrauch

Der Verbrauch der 1:6 verdünnten Lösung liegt bei etwa 80 - 120 ml pro Quadratmeter.

Werkzeug & Zubehör

Je nach Untergrund und Behandlung benötigen Sie eine Fassaden Streichbürste oder eine Venezianerkelle bzw. Federstahlkelle, einen passenden weichen Pinsel. Bei Tadelakt wird zudem ein Tadelakt Polierstein (Hartkeramik) spitz erforderlich.

Benutzte Werkzeuge unmittelbar nach Gebrauch mit warmem Wasser reinigen.